Stop FotoVersucht man herauszufinden, was Menschen motiviert Tieren im Ausland zu helfen, sind die Erklärungen immer dieselben: Tierschutz hört nicht an der Grenze auf, den Hunden in süd- und osteuropäischen Tierheimen geht es viel schlechter als denen in der Schweiz, viele sind akut vom Tod bedroht, während Tierheime in der Schweiz verglichen damit die reinsten Luxusherbergen sind. Für uns stellt sich diese Frage nicht.

Die wichtigste Frage, die sich im Auslandtierschutz stellt, ist, wie man den Tieren langfristig helfen kann. Viele Vereine verschreiben sich der Vermittlung der Hunde und wollen sie aus dem Elend herausholen. Dabei sollte das Vermitteln der Hunde niemals leichtsinnig und nie die einzige Tätigkeit eines Tierschutzvereins sein - weil es das Problem nicht an der Wurzel packt. Es profitieren nur wenige Hunde. Die elenden Zustände in den Herkunftsländern werden sich nicht ändern. Es werden weiterhin massenhaft Hunde auf die Strasse gesetzt und danach getötet. Bei vielen der ausgesetzten Hunde handelt es sich um unerwünschten Nachwuchs. Da den Menschen das Geld oder die Vernunft fehlt, um ihr Tier zu kastrieren, hat es regelmässig Nachwuchs, den der Besitzer dann loswerden muss. Man soll nicht warten, bis es soweit kommt und die Tiere auf der Strasse landen, im Tierheim oder in einer Tötungsstation angekommen sind. Man soll schon vorher mit der Hilfe beginnen.

Das einzige nachhaltige Mittel um das enorme Leid der Hunde im Ausland zu lösen, liegt in der Kastration der Strassenhunde. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit nachhaltig zu helfen: Wir wollen in Bonyhad ein Kastrationsprojekt starten, über das mittellose Hundehalter einen Gutschein zur Kastration ihrer Hündin bekommen. Geplant haben wir 100 Gutscheine. Das bedeutet ca. 600 Welpen, die niemand will, weniger im nächsten Jahr.

 

Mit einer Spende von CHF 40.- sind Sie dabei und finanzieren die Kastration für eine Hündin. Mit CHF 30.- ermöglichen Sie die Kastration eines Rüden. Sie helfen dabei das bestehende Leid der Hunde zu mindern und längerfristig zu verhindern, dass weiterhin unzählige ungewollte Welpen das Licht der Welt erblicken.

Jeder Spender wird auf unserer Homepage namentlich aufgelistet. Wir werden die Aktion dokumentieren und Sie auf einer extra gestalteten Seite über den aktuellen Stand informieren. In der ersten Kastrationsreihe sind die Hündinnen geplant. Wir haben die Zusage von drei ungarischen Ärzten, die unsere Aktion unterstützen und die Kastrationen durchführen werden. Sie haben uns einen Rabatt für die Kastrationen angeboten, damit wir in der Lage sind mehr Hunde zu kastrieren.

In erster Linie möchten wir jene Menschen unterstützen, die ihre Hunde artgerecht halten. Deshalb wird Melinda, unsere Helferin vor Ort, überprüfen, welche Leute am Projekt teilnehmen dürfen und die Kastrationsgutscheine mit Bedacht verteilen.

Die Frage ist aktuell nicht, ob man Hunde holt ODER vor Ort Strukturen zur Selbsthilfe schafft. Man kann beides tun und wenn das mehr ist als ein Lippenbekenntnis, werden sich die Anteile langsam aber sicher verschieben und immer mehr Tiere haben die Aussicht auf ein gutes Leben, ohne auswandern zu müssen.

 

April16 News Kastration1oben

Wir möchten Ihnen weitere Bilder unserer laufenden Kastrationskampagne vom April 2016 präsentieren. Es konnten bereits viele Tiere in Bonyhad und Nagyatad kastriert werden. Dies hilft zukünftiges Elend zu verhindern. Immer wieder melden sich Personen die den guten Zweck dieser Aktion erkennen, aber sich eine Tierärztliche Kastration finanziell nicht leisten können. Sie erhalten in Zusammenarbeit mit den Tierärzten vor Ort und der Hundehilfe-Ungarn einen Gutschein, mit dem die kompletten Kosten der Behandlung gedeckt sind.

April16 News Kastartion1 April16 News Kastartion2 April16 News Kastartion3

April16 News Kastartion4 April16 News Kastartion5 April16 News Kastartion6 

 April16 News Kastartion7 April16 News Kastartion9

 

 

KastrationskampagneNagyatad

Auch in Nagyatad kommen jedes Jahr unerwünschte Welpen zur Welt, und längst nicht alle finden den Weg ins Tierheim. Kastrationen sind der einzige Weg, um längerfristig das Elend der Strassenhunde zu verhindern. Mit Hilfe dieser Aktion werden 30 Hündinnen kastriert, dies sind ca. 150 Welpen weniger, die in kurzer Zeit auf der Strasse landen.

AUSGESETZTE WELPEN IN KARTONSCHACHTELN UND AUF MÜLLHALDEN MÜSSEN NICHT SEIN! HELFEN SIE MIT, DIES ZU VERHINDERN. DANKE!                               

(Spenden bitte mit "Kastration Nagyatad" vermerken)

 

Kastration1

Das einzige nachhaltige Mittel um das enorme Leid der Hunde im Ausland zu lösen, liegt in der Kastration der Strassenhunde.

PlakatKastrationskampagne2015

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit nachhaltig zu helfen: Wir wollen in Bonyhad ein Kastrationsprojekt starten, über das mittellose Hundehalter einen Gutschein zur Kastration ihrer Hündin bekommen. Geplant haben wir 100 Gutscheine. Das bedeutet ca. 600 Welpen, die niemand will, weniger im nächsten Jahr.

Mit einer Spende von CHF 30.- sind Sie dabei und finanzieren die Kastration für eine Hündin. Sie helfen dabei das bestehende Leid der Hunde zu mindern und längerfristig zu verhindern, dass weiterhin unzählige ungewollte Welpen das Licht der Welt erblicken.

Wir haben die Zusage von einem ungarischen Tierarzt der unsere Aktion unterstützen und die Kastrationen durchführen wird. Er hat uns einen Rabatt für die Kastrationen angeboten, damit wir in der Lage sind mehr Hunde zu kastrieren. In erster Linie möchten wir jene Menschen unterstützen, die ihre Hunde artgerecht halten. Deshalb wird Melinda, unsere Helferin vor Ort, überprüfen, welche Leute am Projekt teilnehmen dürfen und die Kastrationsgutscheine mit Bedacht verteilen. Die Frage ist aktuell nicht, ob man Hunde holt ODER vor Ort Strukturen zur Selbsthilfe schafft. Man kann beides tun und wenn das mehr ist als ein Lippenbekenntnis, werden sich die Anteile langsam aber sicher verschieben und immer mehr Tiere haben die Aussicht auf ein gutes Leben, ohne auswandern zu müssen.

Update 28.10.2015: Es konnten bereits zahlreiche Hündinnen kastriert werden.

Der aktuelle Spendenstand beträgt für Bonyhad: CHF 648,17

 

Kastration2

 

KastrationsaktionNagy01Katzenmutter mit toten Welpen in einem Koffer, misshandelte Katzen, ausgesetzte Katzenwelpen - der ungewollte Nachwuchs wird entsorgt. Das Tierheim Nagyatad und die dortige Tierärztin führen nun gemeinsam eine Kastrationskampagne für die Strassenkatzen durch. Die ersten Katzenweibchen sind bereits kastriert und konnten wieder frei gelassen werden. Unser Ziel ist, unerwünschten Nachwuchs und das damit verbundene Tierleid nach Möglichkeit zu verhindern.

Eine Katze kann zwei mal pro Jahr 2-8 Kätzchen bekommen. Niemand will sie haben, viele sind krank und sterben in den ersten Wochen. Einige überleben und das Elend beginnt von neuem.

Mit einer bescheidenen Spende von Fr. 25.- kann ein Katzenweibchen kastriert werden.

Bitte helfen Sie uns dabei, wenigstens einen kleinen Teil des Katzenelends zu verhindern. Danke!

 

 

Kastration

 

IVARTALANÍTÁSI AKCIÓ!!!

Jártál már sintértelepen? Láttál már szemeket a rácsok mögött,amint fájdalommal,félelemmel,reménykedve tekintenek rád? Láttál már halomra gyilkolt kutyákat,egy dögkútba hajítva? Láttál már újszülött, kölyök ,vagy felnőtt kutyát kidobálva,gazdátlanul? Láttál már út szélén elütött kutyát? Láttál már olyan kutyát,akit a kert végében „felejtettek” vagy tudatosan hagytak láncra verve éhen halni? Találkoztál már kóbor kutyával,aki esdekelve nézett rád egy falat ennivalóért? Tudod hogy miért történnek ilyen dolgok? Mert Magyarországon a kutyák jelentős része NINCS IVARTALANÍTVA !

A Kíra Völgységi Kutyamentő Egyesület,

és a Hundehilfe Ungarn (svájci) Egyesület

INGYENES IVARTALANÍTÁSI AKCIÓT

hirdet 100 (azaz száz), Bonyhád közigazgatási területén belül élő SZUKA kutya számára !!!

További felvilágosítást kérhetnek a kutyatulajdonosok : e-mailben :
kismeli6775 @ gmail.com vagy schweitzerdora88 @ gmail.com címeken,
telefonon: 06-30-609-8719 és a 06-20-430-3002 ,valamint személyesen :
Mikes Kelemen utca 3 szám alatt ,
KIZÁRÓLAG 15,30-17,00 óra között,személyi igazolvány,
és a kutya érvényes oltási könyvének bemutatásával!

Az ivartalanításokat KIZÁRÓLAG az akcióban részt vállaló állatorvosok:

Dr. Szanyiné Ettig Edit, Dr. György Krisztián és Dr. Holló Sándor végezhetik el!

 


Deutsche Übersetzung des ungarischen Flyers:

Warst du schon in einer Tötungsstation? Hast du schon die Augen hinter den Gittern gesehen, voller Schmerzen, Angst und Sehnsucht? Hast du schon einen großen Haufen getöteter Hunde gesehen, die dann einfach verscharrt wurden? Hast du schon Neugeborene, erwachsene Hunde oder Welpen gesehen, die einfach weggeworfen wurden? Hast du schon totgefahrene Hunde neben der Strasse gesehen? Hast du schon einen Hund gesehen, den man an der Kette im Garten „vergessen hatte” oder bewusst verhungern liess? Hast du einen streunenden Hund getroffen, der mit traurigen Augen für ein Häppchen Futter gebettelt hat? Weißt du, warum das alles geschieht? Weil in Ungarn der größte Teil der Hunde NICHT STERILISIERT IST!

A Kíra Völgységi Kutyamentö Egyesület

und Hundehilfe Ungarn(Schweiz)

haben eine kostenlose Aktion aufgerufen für die

Sterilisation von100 Hunden in Bonyhad und Umgebung!!!

Anmelden Kann man per E-Mail:
kismeli6775 @ gmail.com oder schweitzerdora88 @ gmail.com
oder persönlich: Mikes u. 3. Zwischen 15 Uhr 30 bis 17 Uhr

Personalausweis und gültiger Impfpass erforderlich

Die Sterilisation betätigen die Tierärzte, die an der Aktion teilnehmen:

Dr.Szanyiné Ettig Edit, Dr. György Krisztian, und Dr. Hollo Sándor

 


 

Die Kastrationsaktion ist in der Zeitung von Bonyhad veröffentlich worden. Wir hoffen, dass sich dadurch noch mehr Menschen für die Kastration ihres Hundes entscheiden werden:

Kastration Bonyhad - Zeitung Kastration Bonyhad - Zeitung3

 

Auch im Fernsehen wird Werbung für die Kastrationsaktion ausgestrahlt :-)

Kastration Bonyhad - Fernsehen

 
   

Wir bedanken uns ganz herzlich bei all jenen Menschen, die unser Projekt mit einer Spende unterstützen. Vielen, lieben Dank für Ihre wertvolle Hilfe, die einen nachhaltigen Tierschutz erst möglich macht! Die Kastrationsfotos finden Sie unter dem Link.

Hier sehen Sie die Liste unsere Kastrationspaten :-)

 

Da wir mit den Kastrationsgutscheinen in Bonyhad bereits einen Erfolg erzeugen konnten, wollen wir die Gutscheine auch für Nagyatad anbieten. Ivett, die Leiterin des Tierschutzvereins, berichtete uns, dass ihr mehrere Hündinnen bekannt sind, die jährlich Welpen bekommen. Diese Hunde landen dann auf der Strasse und vermehren sich dort weiter. Mit den Kastrationsgutscheinen wollen wir den Menschen in Ungarn die Möglichkeit anbieten ihren Hund kastrieren zu lassen und damit unerwünschten Nachwuchs verhindern.

Wir starten die Aktion mit 50 Kastrationen. Kastriert werden als erstes die Hündinnen. Mit CHF 40.- ermöglichen Sie eine Kastration.

KastrationNagyatad

Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei helfen dieses Projekt zu einem Erfolg zu führen! Damit helfen Sie aktiv Tierleid zu verhindern und leisten einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigem Tierschutz im Ausland.

Spendenzweck: Kastrationsgutschein Nagyatad

 

 

© Hundehilfe Ungarn 2014