Einige der Hundeverrückten auf einen Blick

Warum setzen wir uns so aktiv im Tierschutz ein?
 
Weil wenig tun besser ist, als nichts zu tun.
Weil man von der Idee besessen ist, zu einer besseren Welt beitragen zu können.
Weil die Blicke aus den Augen der Hunde der Tötungsstationen nachts den Schlaf rauben.
Weil der nächste Hund vor der Tür steht, wenn der vorherige vermittelt wurde.
Weil es das Gewissen nicht zulässt, nichts zu tun.

Warten

 

 

© Hundehilfe Ungarn 2014