Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11. April 2024 | Update aus Tamási:

Unser Sorgenkind Golitah …
Der hübsche Rüde kratzt sich vermehrt weil er leider allergisch auf die medikamentöse Behandlung gegen die Herzwürmer reagiert .
Das bedeutet nun, dass die Therapie viel länger andauern wird, damit längere Pausen zwischen den Injektionen gemacht werden können um der Allergie vorzubeugen.
Dies wiederum macht aber eine Operation, um die noch vorhandenen Patronen endlich aus seinem Körper zu entfernen, unmöglich. Dafür muss der Herzwurmtest negativ sein. Goliath wird somit permanent überwacht und vom Tierarzt geröngt, weil die Kugeln im Körper wandern können. Wir hoffen nur das Beste für ihn .
Etwas positives zum Schluss: Goliath hat in Luna eine Fellnasen-Freundin in der Station gefunden. Die Beiden sind sehr gerne zusammen und verstehen sich blendend . Ein Video von den Beiden sehen sie in den Kommentaren.

2024 04 11 1

 

10. März 2024 | Update aus Tamási:

Goliath, so wurde der wunderschöne Kämpfer genannt, ist auf dem Weg der Besserung.
Jedoch gibt es immernoch Gründe zur Besorgnis:
Sein Herzwurm-Test ist leider positiv und in seinem Körper wurden 2 unbekannte Kugeln entdeckt die im Moment noch nicht entfernt werden können. Seine „Besitzer“ haben sich nach mehrmaligen Kontaktversuchen nicht blicken lassen und somit bleibt (einmal mehr) die Fellnase in der Obhut von Anett.
Seine Notoperation und alle weiteren tierärztlichen Kosten müssen von Anett und uns gestemmt werden. Wer Goliath unterstützen möchte darf gerne eine Spende überweisen, vielen Dank für die Unterstützung. Wir wünschen ihm weiterhin gute Genesung.


Einzahlung auf unser Konto oder Twint
Raiffeisen Schweiz
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen
IBAN: CH06 8080 8007 0519 8273 7
SWIFT-BIC: RAIFCH22
lautend auf: Hundehilfe Ungarn, Schützenweg 65, 4123 Allschwil
Vermerk: Goliath


Oder Twint
https://pay.raisenow.io/hcfnp?lng=de

 

2024 03 13 1 2024 03 13 2

 

Mit diesem Lächeln dankt Goliath allen für die Unterstützung, die zu seiner bisherigen medizinischen Behandlung beigetragen haben und auch wir sagen herzlichst DANKESCHÖN

2024 03 13 3

 

04. März 2024

In Tamási ging gestern ein weiterer Notruf ein:
Ein schwerverletzter Hund lag am Strassenrand und musste sofort zum Tierarzt gefahren werden um operiert zu werden.
Die Not-Operation war sehr riskant und die nächsten 24-48 Stunden sind entscheidend ob die Fellnase durchkommt .
Die Verletzungursache ist noch nicht geklärt. Inzwischen wurde aber der Besitzer ausfindig gemacht, Anett hat für heute Nachmittag ein persönliches Treffen vereinbart. Natürlich wird genaustens abgeklärt wie es dazu kommen konnte und wie es weiter gehen soll.
Wir beten für die Fellnase, dass sie durchkommt.

2024 03 04 1 2024 03 04 2

 

Kontakt

Hundehilfe Ungarn
4123 Allschwil
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adressen für Sachspendenpakete:
Laura Lago
c/o Hundehilfe Ungarn
Ahornstrasse 10
3072 Ostermundigen

Jasmin Vetsch
c/o Hundehilfe Ungarn
Giebenacherstrasse 55
4133 Pratteln

 

IBAN CH06 8080 8007 0519 8273 7
Raiffeisen Schweiz
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen

Befähigungsnachweis für Fahrer und Betreuer gemäss Art.17
Steuerabzugsberechtigung für Spenden
Transportbewilligung Typ 2
Handelsbewilligung